Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stepcraft-2 D600 - einstellen
#1
Hallo zusammen,

Ich dachte vielleicht kann mir hier jemand helfen. Ich tue mich unglaublich schwer meine Steppi die ich gebraucht gekauft habe neu einzustellen. 

Ich hatte auf der Y Achse ein Ungenauigkeit von fast einem mm.

Nun habe ich alles gereinigt und nach Anleitung zusammengebaut trotzdem stockt die Achse immer wieder.

Hat jemand einen Tipp für das einstellen der Achsen? Ach ja , ich habe kein Performance Kit aber die einstellbaren Spindelmuttern.
Zitieren
#2
Guten Morgen Marcel,
Ich habe zwar keine Stepcraft,
Aber wenn alle Führungen sauber sind und die Maschine dennoch ins Stocken kommt,
Ist vielleicht irgendwas ungleichmäßig unter Spannung oder verzogen?
Vielleicht ist auch die eine Portalwange ein wenig nach +Y gekippt und die andere Seite ein wenig nach -Y gekippt.

Bei meine MPCNC hatte ich das auch, da wahr das Problem das die Rohre wo alles drauf lief zu ungleichmäßig waren und die Motoren zu schwach.
So hatte Das ist eben sich immer wieder verklemmt.

Mit freundlichen Grüßen Pascal
Big Grin CNC?
Zitieren
#3
Die Steppi ist in dieser Beziehung eine kleine Diva. Da hilft wirklich nur ein sauberes ausrichten. Die einstellbaren Spindelmuttern dürfen nicht zu stramm eingestellt sein, das sorgt auch nur für Verspannungen. Beim Ausrichten auch mal die Schrauben für die Längsachsen an den Kopfplatten lösen, damit sich das Portal ausrichten kann.
Ist alles etwas Fummelei, doch wenn du den Bogen erst einmal raus hast klappt das schon.
Gruß Uwe
Stepcraft 600/2, Sorotec Compact-Line 605, EstlCAM, WinPcNc V3, DIY Reprap Prusa i3, Ender 3, 15W Laser (noch in der Erprobung), 4. Achse (Drehachse)

Anfragen, die einem Themenbereich im Forum zugeordnet werden können, bitte auch dort stellen. Entsprechende Fragen per Mail oder PN werden nicht beantwortet.


YouTube
Zitieren
#4
Richtet ihr die Steppi denn mit oder ohne Zahnriemen aus? Jemand sagte mal es wäre einfacher beide Achsen separat auszurichten.

Gibt es vielleicht jemand aus dem Großraum Hannover hier der auch ne Steppi hat?
Zitieren
#5
Ich hatte meine Steppi immer erst ohne Zahnriemen mit Abstandshalter als Anschlag ausgerichtet, anschließend den Zahnriemen aufgelegt und noch einmal mit den Anschlägen kontrolliert. Wenn sich beim auflegen des Zahnriemen eine Seite verdreht hatte wurde es halt wiederholt bis es passte.

Sollte sich beim auflegen des Zahnriemen eine Seite immer um das selbe Maß verstellen, kann das beim ersten Aussichten schon berücksichtigt werde.
Gruß Uwe
Stepcraft 600/2, Sorotec Compact-Line 605, EstlCAM, WinPcNc V3, DIY Reprap Prusa i3, Ender 3, 15W Laser (noch in der Erprobung), 4. Achse (Drehachse)

Anfragen, die einem Themenbereich im Forum zugeordnet werden können, bitte auch dort stellen. Entsprechende Fragen per Mail oder PN werden nicht beantwortet.


YouTube
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste