Themabewertung:
  • 5 Bewertung(en) - 2.8 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Durchgangsprüfer mit Piezo und LED
#1
für die Einstellung des Nullpunktes des Gravierstichel und des Fräsers bastelte ich mir diesen Durchgangsprüfer. Auch den kleinen Ständer dazu. In der Endfassung wurde der Widerstand zum von mir verwendeten Piezo ganz weggelassen.
.
                   
Mit freundlichem Gruß
Roland
Zitieren
#2
Ist das eine optosche Täuschung oder fräst deine Fräse nicht ganz rund? Die einzellnen Pads sehen ja aus wie Ostereier.

Ansosolltest du für Nachbauwillige auch ein paar Daten hochladen.

Gruß Gunther

Hardware: SC1/300, eigenbau Aduino USB V9.6
Software: Win7-64bit, Eagle, QCAD, Freecad, Estlcam V8, V9, V10
Hobby: Elektronik, Daten meiner Projekte auf DropBox
Zitieren
#3
Viel mir auch auf, ja. Die Platine scheint sich ein wenig bewegt zu haben damals.  Danach fräste ich einen Kreis und ein Viereck aus und das stimmte dann... Jetzt benutze ich inzwischen einen Vakuumtisch.
Mit freundlichem Gruß
Roland
Zitieren
#4
Mir war das nur sofort aufgefallen , weil sich das bei allen in der gleichen Art wiederholt hat.
Weg rutschen der Leiterplatte würde sich an jedem Pad andes auswirken.
Aber wenn du sagst, Kreise sind rund, muss ich das glauben. Mein Bauchgefühl sagt was anderes.

Gruß Gunther

Hardware: SC1/300, eigenbau Aduino USB V9.6
Software: Win7-64bit, Eagle, QCAD, Freecad, Estlcam V8, V9, V10
Hobby: Elektronik, Daten meiner Projekte auf DropBox
Zitieren
#5
Also ich seh das nur an den äußeren Pads so. Wegrutschen denke ich nicht, sondern Bewegen. Das doppelseitige Klebeband war besonders stark und nicht flächig draufgeklebt. Jedoch seltsam das der Ausschnitt gerade ist.... Darüber hatte ich mir eigentlich keine weiteren Gedanken gemacht. Na ja, in dem Fall nicht schlimm, da es sowie Befestigungslöcher sind die noch aufgebohrt werden . In der Platine selbst gibt  es 6 kantige und runde Augen.
Mit freundlichem Gruß
Roland
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste