Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
CNC-3018 pro von Amazon mit Estlcam
#1
Hallo,

ich habe mir im Oktober von Amazon eine Gravier/-Fräsmaschine "CNC-3018 Pro" zuschicken lassen. Die Mitgelieferte Treiber- und Steuerungssoftware >> Candle<< funktionierte mit den mitgelieferten Beispielen als Test sehr gut, ist aber in anderen Möglichkeiten leider eingeschränkt und untauglich. Habe mich also auf die Suche nach Alternetiven gemacht und bin im Internet auf >>Inkscape und auf Estlcam<< gestoßen. Beide Programme schienen mir gegenüber andere Programme recht verständlich und handelbar. Also habe ich mir die beiden Programme ge-downloadet. Estlcam läuft noch als Demo, denn ich kaufe ja nicht gleich die Katze im Sack. Ich bin kein Metall-Holz oder CNC-Experte.  

Bis ich die Graviermaschine endlich zum Laufen gebracht habe (ende November) hat eine Intensive Auseinandersetzung mit Estlcam gefordert. Endlich, so dachte ich kann ich nun meine Schriftgrafik (jetzt als G-Code gespeichert) endlich auf eine Metallplakette gravieren und später Holz als Namensschild fräsen lassen. Hier die Probleme:

  1. Die Schrift wird spiegelverkehrt in das Objekt transportiert. Bei der Voransicht sieht jedoch alles ganz okay aus!
  2. Der Graviervorgang findet nicht statt, sondern das Werkszeug "hämmert" sich in das Objekt ein.
  3. Ich habe die Fräsetiefe des Werkzeugs immer in der Konfiguration dahin verändert, dass das Objekt nur auf Metall angeritzt werden sollte. Y-Achse habe ich efenfalls manuell auf das Metallblech angepasst. Trotzdem funktioniert das nicht wie erwartet.
  4. Ich dachte, wenn ich ein Sensor mit auch noch bei Amazon bestelle, dann kann ich die Maschine auf das Werkzeug und auf das Bastelobjekt abstimmen. Leider finde ich nicht heraus, bei welchen tausend Pins ich den Sensor noch anschließen soll, weil bei den Pins kein Hinweis zu finden ist. Nützt mir auch nicht.
Ich habe mir vom Baumarkt eine Styrodurplatte gekauft um nicht das Material zu zerstören. So tüftle an allem Möglichen, doch die Resultate sind echt sch....e. Ich habe mir, am Anfang des Jahres, von Proxon einen Gravierer/Fräser mit einem Buchstaben Satz zugelegt. Dieser bringt bessere Resultate als die Sache mit dem 3018 Pro. 

Wer hat ähnliches erfahren, diese Probleme beseitigt und wie kann ich meine Idee umsetzen? 
Grüße, Wolfgang
Zitieren
#2
Hallo Wolfgang

Fangen wir mal mit der Steuerung an.
Für EstlCam wird ein Arduino als Controler benutzt. Dieser steuert deine Maschine (Schrittmotoren der Achsen) über entsprechende Hardware. Zum PC wird der Arduino über USB angeschlossen.

Sieht dein Controler incl. Mototreiner so aus?

   

Bild von hoier: https://de.aliexpress.com/item/328060049...web201603_

Deine Software schein auf Grbl zu fussen.
https://cncphilosophy.com/candle-grbl-so...-tutorial/

Daher geht Estcam wohl von einem Angeschlossenen Arduino aus.

Aber die Steuerausgänge passen nicht.


Gruß Gunther

Hardware: SC1/300, eigenbau Aduino USB V9.6
Software: Win7-64bit, Eagle, QCAD, Freecad, Estlcam V8, V9, V10
Hobby: Elektronik, Daten meiner Projekte auf DropBox
Zitieren
#3
Music 
Hallo Gunther,
Danke für deine Antwort. Jetzt habe ich die Zeit die Nachrichten durchzusehen. Ich habe diese Steuerplatine: 
         
CNC 3018 Pro GRBL Steuerung DIY Mini CNC Maschine, 3 Achsen PCB Fräsmaschine, Holz Router Stecher mit Offline Controller
Ich davon aus, dass es kein Arduino ist. Habe den Softwareentwickler von Estlcam per mail das Problem beschrieben. Bis jetzt von ihm noch keine Antwort erhalten. Werde wohl weiter tüfteln müssen, bis ich den Fehler (oder die richtige Konfiguration gefunden habe.) 
Wünsche dir schöne Weihnachtstage und ein besseres neue Jahr.
Wolfgang
Zitieren
#4
Der 32-polige Chip rechts unten.
Ist das ein Atmega328?

   

Dann ist das der gleiche Chip wie bei Arduino UNO oder Nano.

Gruß Gunther

Hardware: SC1/300, eigenbau Aduino USB V9.6
Software: Win7-64bit, Eagle, QCAD, Freecad, Estlcam V8, V9, V10
Hobby: Elektronik, Daten meiner Projekte auf DropBox
Zitieren
#5
Lieber Gunther,

erstmal wünsche ich dir einen guten und gesunden Start in das neue Jahr 2021. Hoffe du bist gut reingekommen. 
Nun zu deiner Frage zum Chip: Ich kann und will das Gehäuse drumrum nicht ausbauen um herauszufinden was für ein Chip da verbaut wurde. Aber mittlerweile glaube ich, dass es nicht mehr so wichtig ist. Nach mehreren Stunden (den Weihnachtstagen und den Wochenenden sei Dank), habe ICH ES GESCHAFFT, das Ding endlich nach mehreren Versuchen in Gang zu bringen. Und habe schon so einige Namensschilder mit unterschiedlicher Schriftgröße und Art auf Weißblech mit mittlerer Qualität gravieren können. Bei der mehrmaligen Konfiguration bin ich durch Zufall auf ein Invertierungs-Häckchen gestoßen. Entweder habe ist es aktiviert- oder deaktiviert. Jedenfalls war meine Freude groß, als das die Maschine dann doch so lief, wie ich es will. 

Ich nutze Inkscape nun jetzt häufiger und bereite meine Vorlagen vor, speichere sie ab und es läuft in Verbindung mit Eslcam. Ich habe, als das Problem der spiegelverkehrten Schrift auftrat, parallel zu diesem Beitrag, auch den Softwareentwickler von Estlcam per Email kontaktiert.  Bedauerlicherweise hat er mir bis jetzt keine Rückmeldung gegeben. Ob die Mail in seinem Spamordner gelandet ist....?  Huh

Ich tüftle jetzt an der Verbesserung der Halterungen für meine Gravierstücke und will meine Maschine etwas "aufpimpen" in Sachen des ruckelfreien und ruhigen Arbeitens während des Graviervorgangs. 

Ich halte dich ( und andere, die diesen Beitrag lesen) informiert. 

Gruß Wolfgang
Zitieren
#6
Hallo und Danke für die ausführliche Rückmeldung.

Und JA, ich bin gut "reingerutscht".

Ein frohes und GESUNDES neues Jahr!!!

Gruß Gunther

Hardware: SC1/300, eigenbau Aduino USB V9.6
Software: Win7-64bit, Eagle, QCAD, Freecad, Estlcam V8, V9, V10
Hobby: Elektronik, Daten meiner Projekte auf DropBox
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste