Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
CNC der Fahrende Tisch ...
#1
Wink 
Guten Tag,

wie ich ja schon gesagt habe, habe ich mich von meiner KIM PRO CNC getrennt
und aus den vorhandenen Teilen eine andere CNC zusammengebaut
ähnlich wie die " Solidis CNC " ......

   
   
   
   
   

weiter geht es auf der Nächsten Seite ....

   
   
   
   
   


weiter geht es auf der Nächsten Seite ....

   
   
   
   
   

weiter geht es auf der Nächsten Seite ....

   
   
   

Die selbstgebaute CNC mit fahrenden Tisch in der Y-Achse hat eine
Gesamtlänge von 1216 mm in der Breite 700 mm.

Der Arbeitsbereich also der Fahrende Tisch hat in der Y-Achse ca. 590 mm
und in der X-Achse ca. 480 mm , Z-Achse in der Tiefe ca. 120 mm

Das ganze wird über die Estlcam-Steuerung gesteuert ( Klemmen Nano Board Adapter ) Neue Version
mit Handsteuerung von Christian Knüll.

Nach langen hin und her mit den Einstellungen läuft die Anlage bis jetzt echt klasse.
Das einzige Problem was ich noch habe ist die Sauerei mit den Spänen die fliegen überall hin.....

An der Anlage habe ich aus Sicherheitsgründen 3 Induktivschalter als Schließer verbaut, in der
Y-Achse nach hinten, X-Achse nach rechts, Z-Achse nach oben.

Alle Kugelumlaufspindeln sind 1605 und sind alle in Los- und Festlagern gelagert.

Als Werkzeuglängensensor benutze ich eine Tastplatte die super funktioniert !

!! Bedanken möchte ich mich mal für die viele Unterstützungen + Hilfen bei:

- Christian Knüll
- Klaus P. ( VA70)
- Uwe      ( UBO )

Heart  .. dank an alle


Das Handrad von Christian ist natürlich der absolute Hammer und ich kann es jeden nur Empfehlen wer mit Estlcam arbeitet.
Ich würde Euch ja gerne noch ein paar Videos zeigen wie die Anlage fräst, aber wie lädt man das hier hoch ?

Ich habe mir eine neue Frässpindel gegönnt und zwar eine AMB 800 mit Anschlusskabel für die Drehzahlsteuerung über Estlcam.

Herzliche Grüße

Detlef
Stepcraft 420  selbst gebaute CNC , Estlcam-Steuerung , BeckerCAD V11 2D

Liebe Grüße  .... Detlef
Zitieren
#2
Hallo Detlef,
sieht ja gut aus deine neue Fräse.

Videos hier direkt in Forum zu laden das geht nicht. Du mußt sie z.B auf YouTube oder ähnlichem einstellen und kannst dann einen Link auf das Video setzen.
Gruß Uwe
Stepcraft 600/2, Sorotec Compact-Line 605, EstlCAM, WinPcNc V3, DIY Reprap Prusa i3, Ender 3, 15W Laser (noch in der Erprobung), 4. Achse (Drehachse)

Anfragen, die einem Themenbereich im Forum zugeordnet werden können, bitte auch dort stellen. Entsprechende Fragen per Mail oder PN werden nicht beantwortet.


YouTube
Zitieren
#3
Vielen Dank Uwe,

hat auch viel Zeit, Geduld, Geld gekostet.
Ich finde eine selbstgebaute CNC hat schon was, zum einen lernt man was dazu und zum anderen weiß man gleich
wenn was defekt ist woran es liegen könnte.

Eigentlich bin ich ja jetzt zu Frieden mit dem was ich habe, Estlcam lässt sich prima Bedienen mit der Steuerung,
Fräser auf das Werkstück fahren, Achse X Y Z Nullen und los geht es....
Einfacher geht es nicht...

Bereut habe ich es noch nicht das ich mich von WinPC NC-USB getrennt habe.
Demnächst werde ich die Steuerung noch ein wenig überarbeiten das und das könnte man noch einfacher lösen.
Es wird wohl auch nochmal ein Umbau anstehen in Sachen Mechanik. 

Mir schwebt eine Maschine vor die noch ein bisschen kleiner und portabler ist wie diese jetzt .
Dazu wird es ein Antrieb in der Y-Achse geben mit zwei Schrittmotore und das X-Portal wird fahren über das Werkstückmaterial wie bei meiner Stepcraft 420.

Mal schauen wann ich Lusten und Zeit dafür habe. .
Stepcraft 420  selbst gebaute CNC , Estlcam-Steuerung , BeckerCAD V11 2D

Liebe Grüße  .... Detlef
Zitieren
#4
Hallo Detlef,

vielen dank fuer die Ausfuhrliche Photos und Deine Gedanke an den Eigen-konstruktion eine CNC Maschine, es hat mir sehr geholfen!!! Smile

Jose Colautti
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste