Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vakuumtisch ohne Löcher
#71
Hi,

das Teil ist angekommen.
Komme aber im moment nicht dazu es zu gebrauchen. Blush 

Noch eine Frage kommt unter die Opferplatte keine Dichtung ? Huh
Gruss aus Köln:
Wendel

Sorotec Bacic-Line 0605, China-Spindel 1.5kw, Atomstack A5 Pro, Prusa i3 MK3S+, WinPC-NC_USB V3, Estlcam V11, Skalp, CorelDraw 2020, AutoCAD

HobbyPage
Zitieren
#72
Moin,

(17.05.2021, 19:39)Wizzard schrieb: Noch eine Frage kommt unter die Opferplatte keine Dichtung ? Huh

Nein, da kommt gar keine Dichtung rein. Eine mit Motagelöchern ist ja schon aufgeklebt, die ohne Montagelöcher werden nur aufgelegt. Du kannst die aber auch mit etwas Sprühkleber am Rand und bitte nur am Rand fixieren. Das Vakuum (der Staubsauger) hält schon alles.

Bitte alle MDF-Platten anfräsen bzw. planen. Auch wenn das im ersten Moment widersinnig klingt, die aufgefrästen Fasern erhöhen die Haltekraft enorm.

Je nach Untergrund reichen 0,2 bis 0,3mm Zustellung.

Ich hab meine Aufgeklebte geplant, dann mal meine Opferplatte geplant und rumgedreht, die hat sich sofort verhakt, die kann ich nicht mal ohne Vakuum verschieben.

Da drauf fräs ich gerade die (Ersatz-) Opferplatten für die HL-Serie von Sorotec.
sswjs, aka Jens

PFE 1000PX-B, Suhner UAK 30 RF, WinPC-NC 3.4 USB, High-Z 1000, FME1050, WinPC-NC 2.5 Eco, Sorotec HL6045, FME1050-1, WinPC-NC 2.1 Eco, (Stepcraft 600 V1, FME1050-1, WinPC-NC 2.5 USB) Solidworks, HSMXpress, ESTLCam, NC-Corrector
Zitieren
#73
Moin,

ich meld mich mal wieder mit einer kleinen Ergänzung zu meinem Vakuumtisch.

Da ich viele Kunden hab, die deren Material sehr knapp bemessen ist, hab ich mir mal etwas Einfaches zum Positioneren gebastelt.

Ich hab das zwar schon im Sorotec-Forum gepostet, aber anscheinend interessiert das Keinen.


Ich post hier mal die Kurzfassung in Bildern:

   

Ein schöner Dreipunktanschlag

   

der sich durch umlegen des Hebels einziehen läßt.

Da ich hier doppelt wirkende Kniehebel konstruiert habe

   

ist der auch nicht eindrückbar.


Nach der Testfräsung

   

hab ich natürlich geguckt, wie's wirklich passt: Punktlandung...
sswjs, aka Jens

PFE 1000PX-B, Suhner UAK 30 RF, WinPC-NC 3.4 USB, High-Z 1000, FME1050, WinPC-NC 2.5 Eco, Sorotec HL6045, FME1050-1, WinPC-NC 2.1 Eco, (Stepcraft 600 V1, FME1050-1, WinPC-NC 2.5 USB) Solidworks, HSMXpress, ESTLCam, NC-Corrector
Zitieren
#74
ei gude,

schaut Interessant und gut aus, Danke fürs Zeigen.
Könntest du bitte die Funktion etwas genauer beschreiben,
den die Scheint es ja an Hand der vielen Schrauben und Schlitze zu geben.

Danke und Gruß
Ferdi
Fräse: Sorotec CL-0605, Spindel: HF-Spindel 2,2kw, CAD: Microstation V8i, CAM: Estlcam 11.2xx. / EdingCNC
Zubehör: 3D-Finder / 3D-Messtaster, Längensensor, FogBuster, EdingCNC Handrad, Wasserbecken.

3D-Drucker: Geetech Alu Prusa i3, 2040 MGN12 (Eigenbau).

(Etwaige Rechtschreibfehler sind als Special Effekts der Tastatur anzusehen. Wink  )
Zitieren
#75
Moin,

(01.03.2022, 11:27)Papa_Merz schrieb: Könntest du bitte die Funktion etwas genauer beschreiben,
den die Scheint es ja an Hand der vielen Schrauben und Schlitze zu geben.

na ja, die Funktion ist schon ein Anschlag zu haben.

Hier mal die Fotos vom Prototypen

Anschlag ausgefahren

   

Hier sieht man den Hebel sehr gut, der zum Einfahren des Anschlages dient

   

und hier komplett eingefahren

   

Damit ist es jetzt mir möglich auch sehr knappes Material zu bearbeiten.

Machen meine Kunden immer gerne: "Ich hätt das 600x600mm" und das Ausgangsmaterial ist 605x605... Confused 



Ich hab übrigens für die Teile bei den Kniehebeln geklaut und sogar doppelt wirkend konstruiert.
Wenn der Stift draußen ist, kann man ihn nicht eindrücken und wenn er drin ist, nicht rausdrücken.

Die Testfräsung ist sehr gut verlaufen und die Betätigungshebel rütteln sich nicht aus der Position.
sswjs, aka Jens

PFE 1000PX-B, Suhner UAK 30 RF, WinPC-NC 3.4 USB, High-Z 1000, FME1050, WinPC-NC 2.5 Eco, Sorotec HL6045, FME1050-1, WinPC-NC 2.1 Eco, (Stepcraft 600 V1, FME1050-1, WinPC-NC 2.5 USB) Solidworks, HSMXpress, ESTLCam, NC-Corrector
Zitieren
#76
Moin,


und hier mal der Grund, warum der ganze Aufwand

   

Von Rand zu

   

Rand das ganze Material exakt ausgenutzt.
sswjs, aka Jens

PFE 1000PX-B, Suhner UAK 30 RF, WinPC-NC 3.4 USB, High-Z 1000, FME1050, WinPC-NC 2.5 Eco, Sorotec HL6045, FME1050-1, WinPC-NC 2.1 Eco, (Stepcraft 600 V1, FME1050-1, WinPC-NC 2.5 USB) Solidworks, HSMXpress, ESTLCam, NC-Corrector
Zitieren
#77
ei gude,

Sauber, die Lösung gefällt mir sehr gut.

Danke und Gruß
Ferdi
Fräse: Sorotec CL-0605, Spindel: HF-Spindel 2,2kw, CAD: Microstation V8i, CAM: Estlcam 11.2xx. / EdingCNC
Zubehör: 3D-Finder / 3D-Messtaster, Längensensor, FogBuster, EdingCNC Handrad, Wasserbecken.

3D-Drucker: Geetech Alu Prusa i3, 2040 MGN12 (Eigenbau).

(Etwaige Rechtschreibfehler sind als Special Effekts der Tastatur anzusehen. Wink  )
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste