Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Not-AUS beleuchtet bi-color
#1
Moin, Servus, Guude usw. Wink

ich bräuchte mal bitte wieder etwas Hilfe, es geht um folgendes.

Ich möchte in den bestehenden und funktionierenden Not-Aus-Kreislauf meiner CNC
einen weiteren Not-Aus-Schalter an dem Schaltpult setzen, allerdings ist dieser beleuchtet
und wechselt die Farbe beim Drücken von Grün auf Rot.

Die Rot/Grünschaltung funktionierte soweit auch als ich dies hier am Schreibtisch probeweise verklemmt habe,
der Not-Aus-Kreislauf wird auch unterbrochen, wie gesagt nur durchgemessen.

Als ich dies jetzt am Schaltpult verklemmen wollte, bekomme ich allerdings von WinPC
unten links den roten Nicht-Bereit-Balken
der normal auftaucht wenn man den Not-Aus drückt.

Irgendwo habe ich da bei der Schaltung noch einen Fehler drinne.

Wichtig: der + und der - ist wohl vertauscht wie auch in den Bewertungen zu lesen ist.

Hier der Link zu dem Not-AUS-Schalter bei Aliexpress.

Hier mal einige Schaltbilder die es zu dem Not-AUS-Schalter gibt.

   

   

   

   


Der Not-Aus-Kreislauf muss wegen des Öffners an Grün=C und Gelb=NC das sollte soweit schon mal stimmen.
Das passt auch wenn ich durchpiepse.

Vielleicht blickt da ja jemand von Euch durch.


Vielen Dank schon mal im Voraus.

Bei dem letzten Bild ist + und - noch nicht getauscht,
vielleicht stimmt in dem Schema dann auch die Brücke nicht wenn man den + auf - klemmt Huh
Smile   Sorotec Compact Line 1007 im Aufbau Smile
Sorotec MIDI-Steuerung, WinPC-NC v4.00/36, EstlCAM v11.xx,
Fusion360 und Inventor in Lernphase
3D Druck: Artillery Genius und Cura 4.4.x

Schöne Grüße
Norbert

NoPlease
Zitieren
#2
Hallo in dem Schalter sind zwei Funktionen:
1. Der Schalter C, NO, NC
2. Die LEDs .. Minus, +rot, +grün oder 2 Pins: Farbwechsel durch umpolen

Mir ist keine Funktion bei WinPC bekannt, die das Ansteuern der LEDs unterstüzt.

Also nur den Taster benutzen. LED fest auf eine Farbe einstellen mit passender Spannung.

Gruß Gunther
Hardware: SC1/300, eigenbau Aduino USB V9.6
Software: Win7-64bit, Eagle, QCAD, Freecad, Estlcam V8, V9, V10
Hobby: Elektronik, Daten meiner Projekte auf DropBox
Zitieren
#3
Hallo Gunther,



der Farbwechsel funktioniert, so wie ich es hier auf den beiden Bildern angeschlossen habe.

Not-Aus nicht gedrückt leuchtet die LED grün, drücke ich den Schalter leuchtet die LED dann Rot.



   



   


   



Allerdings sind die Brücken dann anders gesetzt als bei dem Schema der Webseite.



Ich muss nur noch herausfinden was an die gelbe Leitung kommt,

Entweder Not-AUS +12V vom Benezan-Board oder das Not-Aus Signal vom Benezan-Board.



Meine Vermutung liegt ja auf Not-Aus +12V, da auf der grünen Leitung GND anliegt.
Smile   Sorotec Compact Line 1007 im Aufbau Smile
Sorotec MIDI-Steuerung, WinPC-NC v4.00/36, EstlCAM v11.xx,
Fusion360 und Inventor in Lernphase
3D Druck: Artillery Genius und Cura 4.4.x

Schöne Grüße
Norbert

NoPlease
Zitieren
#4
hi Norbert
In deiner Schaltung leuchtet die GRÜNE LED immer und du schaltest nur die ROTE dazu.

Trenne das SW Kabel von GND und verbinde es mit dem GELBEN.

Ob du das aber mit dem NOT-AUS verbinden kannst, ich glaube kaum. Denn NOT-AUS verlangt meist einen freien Schalter, den hast du aber nicht mehr. Mann könnte ein Relais dazwischen schalten, siehe Bild.

Gruß Gunther
.pdf   bel_NOT-AUS.sch.pdf (Größe: 17,22 KB / Downloads: 7)
Hardware: SC1/300, eigenbau Aduino USB V9.6
Software: Win7-64bit, Eagle, QCAD, Freecad, Estlcam V8, V9, V10
Hobby: Elektronik, Daten meiner Projekte auf DropBox
Zitieren
#5
Noch einfacher...

Gruß Gunther


Angehängte Dateien
.pdf   bel_NOT-AUS_einfach.sch.pdf (Größe: 21,78 KB / Downloads: 4)
Hardware: SC1/300, eigenbau Aduino USB V9.6
Software: Win7-64bit, Eagle, QCAD, Freecad, Estlcam V8, V9, V10
Hobby: Elektronik, Daten meiner Projekte auf DropBox
Zitieren
#6
Hallo Gunther,

da ich Schaltpläne nicht so wirklich lesen kann, weil ich elektronisch nicht so erfahren bin,
hat mir ubo (Uwe) gestern noch etwas unter die Arme gegriffen.
Vielen Dank nochmal an dieser Stelle.

Um das gewünschte Ergebnis zu bekommen hätte ich die andere Schaltervariante wählen müssen.

So haben wir es nun so umgesetzt, dass nur die rote Beleuchtung angeht, wenn man den Not-Aus betätigt.

Es muss ja auch nicht leuchten wie ein Weihnachtsbaum ;-)

So fällt auch gleich auf wenn der Not-Aus am Schaltpuklt gedrückt ist.

Vielen Dank auch für die Mühe die Du dir gemacht hast, auch wenn ich nicht in der Lage bin solche Schaltpläne zu deuten.

Hier noch ein Foto von der Testfräsung um zu schauen ob die Löcher und Schalter soweit alle passen. Passte soweit.
Die Unterlage war allerdings nicht geplant, deshalb ist die Gravur so unterschiedlich tief.

   

Die fertige Blende soll dann aus Dibond werden, evtl. hat der Jens ja noch ein paar Infos zum Dibond fräsen ;-) für mich.
Smile   Sorotec Compact Line 1007 im Aufbau Smile
Sorotec MIDI-Steuerung, WinPC-NC v4.00/36, EstlCAM v11.xx,
Fusion360 und Inventor in Lernphase
3D Druck: Artillery Genius und Cura 4.4.x

Schöne Grüße
Norbert

NoPlease
Zitieren
#7
Moin,

(22.06.2022, 19:47)NoPlease schrieb: Die fertige Blende soll dann aus Dibond werden, evtl. hat der Jens ja noch ein paar Infos zum Dibond fräsen ;-) für mich.
Ja, hat er.

Zuerst einmal ist Dibond sehr häßlich und dein Fräser hat schneller eine Aufbauschneide als du denken kannst.

Die Schnittdaten für einen 3mm Fräser (Fisch)
Löcher bis 6mm bitte als Bohrfräsen auslegen.

Vorschub 20mm/s (1200mm/min)
Eintauchen mit 10mm/s (600mm/min)
Eintauchwinkel max 5°
Zustellung Bohrfräsen 0,5mm
alle anderen Zustellungen volle Tiefe und 0,3 bis 0,5mm in die Unterlage

und unbedingt im Gegenlauf fräsen.

Estlcam geht nicht als CAM, da Estlcam beim schrägen Eintauchen immer mit Gegen- und Gleichlauf eintaucht. Dabei schmilzt der Kunststoff auf, was sich in einem kastatrophalem Fräsbild zeigt. Oder besser gesagt, die Späne werden wieder mit dem Werkstück verschmolzen.
sswjs, aka Jens

PFE 1000PX-B, Suhner UAK 30 RF, WinPC-NC 3.4 USB, High-Z 1000, FME1050, WinPC-NC 2.5 Eco, Sorotec HL6045, FME1050-1, WinPC-NC 2.1 Eco, (Stepcraft 600 V1, FME1050-1, WinPC-NC 2.5 USB) Solidworks, HSMXpress, ESTLCam, NC-Corrector
Zitieren
#8
Hallo Jens,

Danke schon mal für die Schnittdaten, welche Drehzahl hast Du dafür zu Grunde gelegt?

Das mit dem Gegenlauf hatte ich schon einmal von Dir irgendwo gelesen, das war das Einzigste zu dem Thema was ich noch im Hinterkopf hatte.
Ich werde dann später mal Testfräsungen machen, aber da gehen noch ein paar Wochen ins Land bis ich letztendlich dazu komme.
Smile   Sorotec Compact Line 1007 im Aufbau Smile
Sorotec MIDI-Steuerung, WinPC-NC v4.00/36, EstlCAM v11.xx,
Fusion360 und Inventor in Lernphase
3D Druck: Artillery Genius und Cura 4.4.x

Schöne Grüße
Norbert

NoPlease
Zitieren
#9
Moin,

(24.06.2022, 09:31)NoPlease schrieb: Danke schon mal für die Schnittdaten, welche Drehzahl hast Du dafür zu Grunde gelegt?

hm, ich wusste doch, das ich was vergessen hab.

Die Drehzahl: 29.000 U/min

Also das Maximale was du hast.
sswjs, aka Jens

PFE 1000PX-B, Suhner UAK 30 RF, WinPC-NC 3.4 USB, High-Z 1000, FME1050, WinPC-NC 2.5 Eco, Sorotec HL6045, FME1050-1, WinPC-NC 2.1 Eco, (Stepcraft 600 V1, FME1050-1, WinPC-NC 2.5 USB) Solidworks, HSMXpress, ESTLCam, NC-Corrector
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste